2FA mit WinAuth statt Google-Authenticator auf Smartphone

IMG_676_20220114-111259_1

Um sich bei der dienstlichen Email-Adresse des Landes Hessen anzumelden, benötigen Sie eine Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA). Hierzu wird von Landesseite empfohlen den Google-Authenticator auf dem privaten Smartphone zu verwenden. Wenn Sie über kein eigenes Smartphone verfügen und/oder dieses für diesen Zweck nicht nutzen wollen, dann können Sie dies auch auf einem USB-Stick (also Portabel) über das Programm Win-Auth machen. Wie das genau einzurichten ist, zeigt Ihnen hier Jörg Friedrich, IT-Beauftragter der Georg-August-Zinn-Schule:

Da mir die Authentifizierung via Google-Auth auf dem Smartphone zu nervig war, habe ich mich gleich auf die Suche nach alternativen Lösungen gemacht. Dabei bin ich auf das kleine Tool WinAuth gestoßen, das zwar schon etwas älter ist, aber immernoch gut funktioniert: https://winauth.github.io/winauth/download.html
Das Tool läuft auch "portable" direkt vom USB-Stick.

Beim Start fügt man die Quelle über "Add" hinzu. Es sind einige Quellen voreingestellt. Man wählt einfach die oberste Option Authenticator. Unter Punkt 1 übergibt man dem Programm den Secret-Key, den man bei der Registrierung der eigenen Geräte unter https://selfowa.hessen.de angezeigt bekommt. Man registriert neben dem bereits vorhandenen Smartphone einfach ein weiteres Gerät (z.B. WinTool) und schreibt sich den langen Sekret-Key ab, der unter dem QR-Code steht. Die unter dem Punkt 2 voreingestellten Parameter passen. Das Tool ist betriebsbereit. Die 6-stelligen Codes kann man einfach per Rechtsklick kopieren und im Feld Einmalpasswort eintragen. 

Jörg Friedrich
visionale 2021 - Rückblick
X

Right Click

No right click