Wie wollen wir leben?

InhaltUnterrichtszuordnungWeitere Informationen Filme und Methoden für die Pädagogische Praxis zu Islam, Islamfeindlichkeit, Islamismus und Demokratie ​Enthalten sind 6 Filme und 1 Trailer zu den Themen: Religion und Alltag, Scharia und Geschlechterrollen, Islamfeindlichkeit und Rassismus, Propaganda im Internet, Demokratie und Salafismus. Zusatzmaterial: Arbeitsblätter; Filmskripte; Hintergrundtexte. Printmaterial: Handbuch mit Methoden für die pädagogische Praxis zu Islam, Islamfeindlichkeit, Islamismus und Demokratie (87 Seiten). Schlagworte:Ausländerintegration, Ausländerproblematik, Gewalt, Glaube, Islam, Koran, Kultur, Kulturelle Identität, Toleranz (Gesellschaft)Sachgebiete:Ethik Werte und Normen Religionen, Weltanschauungen Politische Bildung Gesellschaftspolitische Gegenwartsfrage...
Weiterlesen
  9927 Aufrufe

Mein Freund ist Salafist - Wie kann ich helfen?

InhaltUnterrichtszuordnungWeitere Informationen Serah macht sich Sorgen. Ein alter Freund aus Kindheitstagen ist nicht mehr wieder zu erkennen. In den letzten Jahren hat dieser sich immer mehr mit dem Salafismus, einer ultrakonservativen islamischen Strömung, beschäftigt. Nach und nach zieht sich Serahs Sandkastenfreund zurück. Was kann Serah tun? Nina Heinrichs besucht mit Serah Aussteiger, Islamexperten und Beratungsstellen. Der Ausstieg aus dem Salafismus ist eine schwierige Sache. Wie wird sich Serah entscheiden? Bricht sie den Kontakt ab? Oder wird sie versuchen zu helfen? Serientitel:Die Schulstunde als TalkshowSachgebiete:Deutsch Religion Adressaten:Allgemeinbildende Schule (5-13)Produzenten:WDR 2013Hinweise:§47 UrhG 65: Schulen sowie Einrichtungen der Lehrerbildung und der Lehrerfo...
Weiterlesen
  8798 Aufrufe

Salafismus: Terror, Taliban, Twitter

InhaltUnterrichtszuordnungWeitere Informationen In der Dokumentation wird der Frage nachgegangen, was junge Menschen am Salafismus fasziniert: Was sind die Einstiegs­gründe, was zieht junge Menschen hin zu einer sektenähnlichen, religiös-antidemokratischen Bewegung, die Musik, Kunst, Liberalität und die Gleichheit der Menschen ablehnt und bekämpft? Im Interview berichten vier junge Männer von ihren persönlichen Beweggründen, sich den Salafisten anzuschließen. Die Motive reichen von Diskriminierungs- und Benach­teiligungs-Erfahrungen über eine allgemeine Sinnsuche bis hin zu Schicksalsschlägen. Die salafistische Bewegung verspricht Stärke, Stolz und eine feste Gemeinschaft. Der offenen Frage, ob sich junge Migranten der zweiten oder dritten Generation als Deutsche, Araber oder Türke...
Weiterlesen
  8394 Aufrufe

Internationaler Terrorismus

InhaltUnterrichtszuordnungWeitere Informationen Zurzeit gilt der Islamische Staat (IS) als die größte Bedrohung. Umso erschreckender sind die Meldungen von jungen Menschen, die in Deutschland von salafistischen Hasspredigern radikalisiert werden, um diese anschließend als Kämpfer oder Selbstmordattentäter für den IS zu rekrutieren und auszunutzen. Der Film geht dabei sowohl auf die Salafistenszene in Deutschland als auch auf die unerträgliche Situation an der Front dieses Krieges ein.Zusatzmaterial: Bilder; 16 Arbeitsblätter in Schüler- und Lehrerfassung (PDF); 20 Testaufgaben Multiple Choice (PDF); Vorschläge zur Unterrichtsplanung; 5 interaktive Arbeitsblätter; 5 MasterTool-Folien; Lehrtext; Ergänzendes Material im Schüler- und Lehrerfassung (PDF) (6 S.); Begleitheft (PDF) (160 S.); 1 Fo...
Weiterlesen
  8504 Aufrufe

2 - Der deutsche Herbst

InhaltUnterrichtszuordnungWeitere Informationen Stuttgart-Stammheim ist die Symbolstätte der Auseinandersetzung zwischen Staat und RAF schlechthin. Hier beginnt 1975 auch der Prozess, an dessen Ende nach zwei Jahren lebenslange Haftstrafen für die RAF-Anführer Baader, Ensslin und Raspe stehen; Ulrike Meinhof erhängt sich kurz vor der Urteilsverkündung. Basierend auf anschaulichen Dokumenten wie Ansprachen des Bundeskanzlers Helmut Schmidt oder Tagesschau-Berichten jener Zeit wird die Entfesselung der Gewalt nachgezeichnet. Der Film kontrastiert die Verbrechen an Buback, Ponto und Schleyer, allesamt hochrangige Vertreter von Bund und Industrie, mit dem Ringen der Regierung um Staatsräson. Die Entführung der Lufthansa-Maschine Landshut, als Versuch die inhaftierten RAF-Terroristen freizupres...
Weiterlesen
  9183 Aufrufe

1 - Die Anfänge

InhaltUnterrichtszuordnungWeitere Informationen   Vietnamkrieg, Schah-Besuch und Dutschke-Attentat – das sind einige wichtige Schlaglichter, die für die härtesten innenpolitischen Unruhen seit Bestehen der Bundesrepublik sorgten. In diesen historischen Kontext ordnet der Film die RAF ein. In chronologischer Ordnung erhält man daraufhin nachhaltige Eindrücke von der Radikalisierung des Geschehens: Den Anschlägen auf Kaufhäuser (1968), auf den Springer-Verlag und auf das Heidelberger US-Hauptquartier (1972) folgt die Entführung von CDU-Politiker Peter Lorenz (1975). Mit Andreas Baader, Gudrun Ensslin und Ulrike Meinhof rückt der Film besonders die Vordenker der RAF in den Blick: Beleuchtet werden einerseits ihre Motive, sich für die Unterdrückten in aller Welt und gegen die Ignoranz der...
Weiterlesen
  8846 Aufrufe

3 - Die dritte Generation

InhaltUnterrichtszuordnungWeitere Informationen   37 Menschen hat die RAF getötet, aus ihren eigenen Reihen starben 27. Als sich die Gruppierung im Frühjahr 1998 selbst auflöst, geht eine von Terror und allgemeiner Verunsicherung geprägte Epoche zu Ende. Der abschließende Teil der Filmreihe rekonstruiert zum einen den ungebremsten Terror der dritten Generation, dessen prominenteste Opfer Alfred Herrhausen (1989) und Detlev Rohwedder (1991) sind, Vorstandssprecher der Deutschen Bank bzw. Vorsitzender der Treuhandanstalt. Zum anderen bilanziert der Film den langjährigen Kampf der RAF und führt dessen Tragweite vor Augen. Die lebhaft geführten politischen Debatten um die vorzeitige Haftentlassung Brigitte Mohnhaupts und die (letztlich abgelehnte) Begnadigung Christian Klars werden dokume...
Weiterlesen
  8765 Aufrufe

Umsturz-Fantasien - Linksextremismus in der BRD

InhaltUnterrichtszuordnungWeitere Informationen Die RAF ist zwar längst zu Grabe getragen, doch der Linksextremismus lebt weiter in Deutschland. Die Anhänger dieser zersplitterten Gruppierungen wollen weiterhin Wirtschaft und Gesellschaft radikal verändern, sie träumen von sozialistischen oder anarchistischen Modellen und kokettieren nach wie vor mit Marx und Lenin. Professor Klaus Schroeder, Historiker an der FU Berlin, legt neueste Forschungsergebnisse über dieses Phänomen vor. Sachgebiete:Geschichte Politische Bildung Adressaten:Allgemeinbildende Schule (5-13)Produzenten:swr 2 radioWissen / Bildquelle: swr 2Verwendung bis:31.07.2017Hinweise:§47 UrhG 65: Schulen sowie Einrichtungen der Lehrerbildung und der Lehrerfortbildung dürfen einzelne Vervielfältigungsstücke von Werken, die innerha...
Weiterlesen
  8205 Aufrufe

Die RAF

InhaltUnterrichtszuordnungWeitere Informationen - Die Studentenproteste- Der Protest eskaliert- Die Geburtsstunde der RAF- Untergrund und Verhaftungen- Die Haft in Stammheim- Gescheiterte Freipressung Manchmal machen ganz alltägliche Entscheidungen Geschichte. Ende der 60er Jahre: Ein Student kämpft für eine bessere Welt – und wird zum RAF-Terroristen. Eigentlich will er die Gesellschaft aufrütteln. In der Studentenbewegung kämpft er gegen ein Totschweigen der NS-Vergangenheit und gegen die immer noch einflussreichen Alt-Nazis. Die Studenten streiten für politische Reformen und prangern die Grausamkeit des Vietnamkriegs an. Idealistische Anfänge – und doch werden einige später verantwortlich sein für 34 Morde. Die Lebenswege der RAF-Mitglieder haben deutsche Geschichte geschrieben – doch a...
Weiterlesen
  8789 Aufrufe

Kriegerin

InhaltUnterrichtszuordnungWeitere Informationen Jung, weiblich und rechtsradikal. Marisa (20) ist ein Teil einer Jugendclique der rechtsextremen Szene. Marisa schlägt zu, wenn ihr jemand dumm kommt. Sie hasst Ausländer, Schwarze, Politiker, Juden und die Polizei. Svenja, ein junges Mädchen, stößt zur Clique und geht Marisa zunächst gehörig auf die Nerven. Aber aus Feindschaft wird eine vorsichtige Freundschaft. Während Svenja immer tiefer in die Szene rutscht, gerät Marisas Weltbild ins Wanken. Marisa beginnt darum zu kämpfen, sich aus der rechten Szene zu befreien, doch der Weg raus wird härter als sie ahnt... 12 Kapitel mit Anwahlpunkten: 1. Es ist Krieg; 2. Svenja; 3. Gerammt; 4. Blutiges Gras; 5. Flucht; 6. Der Nagel; 7. Wieder frei; 8. 88; 9. Opa ist gegangen; 10. Nachricht in rot; 11...
Weiterlesen
  8796 Aufrufe
X

Right Click

No right click