Schriftgröße: +

Demokratie, was ist das?

Demokratie, was ist das?

Inhalt:

​Huch, wo ist Adan da hinein geraten? Um ihn herum sind lauter Menschen, die bunte Plakate tragen und laute Parolen rufen. Ein neues Spiel? Adan macht begeistert mit und schreit alles nach, was die anderen vorrufen. Doch dann kommt er sich etwas komisch vor und fragt einen Mann neben sich, wie das Spiel eigentlich heißt. Dieser erklärt Adan, dass er bei einer Demonstration dabei ist. Demonstration? Adan kann mit dem Wort nicht viel anfangen und ruft seinen Heimatplaneten Emag um Hilfe an. Dabei erfährt er seinen neuen Auftrag: Adan soll herausfinden, was Demokratie eigentlich ist. Während er durch die Straßen schlendert, wundert sich Adan über die vielen Wahlplakate . Da entdeckt er eine Dame, die gerade plakatiert. Die freundliche Wahlkampfmanagerin klärt ihn geduldig über den Ablauf einer Wahl auf, was und wer Politiker sind, ab welchem Alter die Bürger wählen dürfen. Und weil ihm die Wahlkampfmanagerin erklärt, dass die Kinder von der großen Politik manchmal vergessen werden, beschließt Adan, eine eigene Partei für Kinder zu gründen. Das anfängliche Chaos der neuen “Kinderparteiö wird von der Wahlkampfmanagerin in ordentliche Bahnen gelenkt. Das Parteiprogramm, der Parteiname, das Aktionsprogramm und die Wahl des Parteivorsitzenden werden festgelegt. Die Kinder finden Demokratie gar nicht so einfach. Endlich haben sie ein Thema für ihre Parteiarbeit gefunden: Müllvermeidung. Und wie bei den großen Parteien wird auch ein Parteivorsitzender gewählt: Adan. Zunächst grübelt er noch, wie er denn eigentlich Politik machen soll. Schlau, wie er ist, holt er sich Rat bei jemandem, der jeden Tag Politik "macht": einem Bürgermeister. Endlich kann das Aktionsprogramm der Kinderpartei beginnen. Wie bei den Erwachsenen bauen die Kinder Infostände auf dem Münchner Marienplatz auf, Adan hält eine Rede, einige der kleinen Parteimitglieder laufen mit Mülltüten herum und fordern die Passanten auf, ihren Müll richtig zu entsorgen. Auch Artikel zum Thema und Untersc hriftenlis ten werden aufgelegt. Nach den ersten erfolgreichen Wahlkampfrunden gibt Adan aufgeregt ein Fernsehinterview . Es läuft fast ab wie in der großen Politik. So ganz genau kennt sich Adan in der Politik aber noch nicht aus, und so bekommt er von der Fernsehmoderation entscheidende Tipps für seine politische Arbeit. Und weil Demokratie und Politik schwierige Aufgaben sind, gibt es erst einmal eine richtige Wahlparty.


Weitere Informationen

Serientitel:ach so
Sachgebiete:
  • Heimatraum, Region
  • Grundschule
Adressaten:Allgemeinbildende Schule (1-4)
Produzenten:BR - 2002
Verwendung bis:31.07.2017
Hinweise:§47 UrhG 65: Schulen sowie Einrichtungen der Lehrerbildung und der Lehrerfortbildung dürfen einzelne Vervielfältigungsstücke von Werken, die innerhalb einer Schulfunksendung gesendet werden, durch Übertragung der Werke auf Bild- oder Tonträger herstellen. Das gleiche gilt für Heime der Jugendhilfe und die staatlichen Landesbildstellen oder vergleichbare Einrichtungen in öffentlicher Trägerschaft.
Die Bild- und Tonträger dürfen nur für den Unterricht verwendet werden. Sie sind spätestens am Ende des auf die Übertragung folgenden Schuljahres zu löschen, es sei denn, dass dem Urheber eine angemessene Vergütung bezahlt wird.

Urheberrechte liegen beim Autor / bei der Autorin. Wir sind bemüht alle Rechtinhaber zu nennen. Das bedeutet aber nicht, dass nicht weitere Urheberrechtsansprüche bestehen.


Hinweise zum Einsatz

Vor den Wahlen

Medienart/-nummer: Online Video: SF-18095

Sie können diesen Film direkt über den Medienkatalog des Medienzentrums abrufen. Hierzu müssen Sie dem Link folgen. Um den Film direkt zu streamen oder herunterzuladen, müssen Sie sich zunächst einloggen.

Cyberangriffe auf Parteien und Politiker - Angst v...
Die Qual der Wahl: Spielregeln der Demokratie